Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Nach- und Nebenwirkungen

 (gekürzte und z.T. neu kombinierte Zusammenstellung aus der Packungsbeilage für MedirudBiebertal adaptiert für die Vortragspraxis; für die konkrete Patientenberatung im Rahmen des Vorgespräches bitte immer die aktuelle Packungsbeilage verwenden!)

 

Allgemeine und häufige Nachwirkungen der Therapie

Sehr häufig (> 1/10)

 Lokaler Schmerz (Ziehen/Mückenstich/Kribbeln) zu Beginn des Saugvorgangs (1-5 Minuten)

    • Sickerblutung für 12-24 Stunden (Wundreinigung)

    • Blutverlust pro Egel: 10 bis 15 ml (Entstauung)

    • Lokaler Juckreiz/leichte Schwellung/regionale Lymphknotenschwellung/rötlich-violette Hautverfärbung für mehrere Tage

  • Nebenwirkungen

    Häufig (>1/100)

    • Längere/stärkere Nachblutungen bis 48 Std. (bei Blutungsneigung)

    • Lokale Entzündungen (in der Regel ausgelöst durch mangelhafte Wundhygiene!)

    • Anschwellen (durch Lymphstau) und starke Rötung des Behandlungsareals bei Ansetzen an Extremitäten (Beine hochlagern; Ruhe der Extremitäten)

    • Lokal begrenzte allergische Reaktionen (bei Allergieneigung auf tierisches Eiweiß!)

Gelegentlich (>1/ 1000)

    • starker Blutdruckabfall (Kreislaufdepression, Ohnmacht)

 Selten (>1/10000)

    • ausgeprägte lokale Entzündungen, z.B. Wundrose (Erysipel), Entzündungen der Lymphbahnen (Lymphangitiden). Behandlung mit Antibiotika

 Sehr selten (<1/10000)

    • Arthropodenreaktion (reaktive Reizung von Bissstellen vorangegangener Blutegelbehandlungen mit Rötung, Schwellung der Bissstellen, Juckreiz)

    • systemische Infektionen mit Sepsis, z.B. durch Sekundärinfektion der Wunde (verschiedene Erreger möglich) oder durch Primärinfektion mit Aeromonas hydrophila oder Aeromonas veronii biovar sobria. Gegenmittel: begleitende Antibiose mit Cephalosporinen der 3. Generation bzw. Gyrasehemmern

    • transfusionsbedürftiger Blutverlust